Strategische Personalentwicklung

Relevanz für den STRABAG-Konzern
Wir arbeiten ständig daran, die fachliche und persönliche Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern und zu optimieren. Die Bauwirtschaft ist eine personalintensive Branche, deren Geschäftsergebnis maßgeblich vom Engagement der in ihr tätigen Menschen beeinflusst wird. Aufgrund von Fachkräftemangel und von saisonbedingten Engpässen stellt der Faktor Personal zudem eine kritische Größe dar. Der STRABAG-Konzern antwortet auf diese Themen mit einer konsequenten strategischen Personalplanung und der kontinuierlichen Weiterbildung und -entwicklung seiner Beschäftigten.

Wie wir konkret handeln

Das Potenzialmanagement – Entwicklung im Konzern
Unser systematisches Potenzialmanagement ist seit 2015 konzernweit ausgerollt und verfolgt das Ziel, ausreichend Nachwuchs mit bestmöglicher Qualifikation aus den eigenen Reihen zu entwickeln, um insbesondere Schlüsselpositionen intern zu besetzen. Basierend auf dem Karrieremodell werden Potenzialträgerinnen und Potenzialträger nach konzerneinheitlichen Parametern erkannt, individuell gefördert und in den passenden Positionen eingesetzt.

Die Konzern-Akademie – Weiterbildung im Konzern

Die Konzern-Akademie ist die zentrale Plattform für Weiterbildung bei STRABAG. Hier finden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eigens entwickelte Weiterbildungsangebote in den Kategorien Technik, Recht, Betriebswirtschaft, IT, Persönlichkeit und Führung. Interne und externe Fachleute geben ihr Wissen bedarfsgerecht an die Teilnehmenden weiter.

Das Mitarbeitergespräch – Karriereplanung im Dialog

Die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten sowie der individuelle Bedarf an Weiterbildung werden im jährlichen Mitarbeitergespräch ermittelt. Das Mitarbeitergespräch kombiniert die Notwendigkeit der Beurteilung von Leistung und des gegenseitigen Feedbacks mit den Vorteilen der Zielvereinbarung und Personalentwicklung.

Ausbildung und Traineeprogramm im Konzern – dem Fachkräftemangel entgegenwirken

STRABAG investiert viel in die Ausbildung ihrer Lehrlinge und Auszubildenden. Denn mit einer abgeschlossenen Lehre stehen ehrgeizigen jungen Menschen die Türen für eine Karriere bei uns offen. Zu den beliebtesten Lehren gehören der Maurer-, der Tiefbauer-, der Schalungsbauer,- der Elektrotechniker-, der Metallbautechniker- sowie der Baumaschinentechniker-Beruf. Betrachtet man die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz gemeinsam, wurden 2016 insgesamt 424 gewerbliche Lehrlinge aufgenommen.

Junge Talente zu erkennen, zu fördern und zu entwickeln ist unser Ziel. Im Wettbewerb um die besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bietet STRABAG daher ausgewählten Bachelor- bzw. Master-Absolventinnen und -Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen mit noch geringer Berufserfahrung ein praxisorientiertes Einarbeitungsprogramm. Die Trainee-Programme im technischen und kaufmännischen Bereich zielen darauf ab, die Absolventinnen und Absolventen optimal auf die Anforderungen ihrer künftigen Position im Konzern vorzubereiten. Zum 31.12.2016 waren im STRABAG-Konzern 73 technische und 16 kaufmännische Trainees

im Einsatz, davon 65 Männer und 24 Frauen.

Performance











Ziele

  • Laufende bedarfsorientierte Erweiterung des Weiterbildungsangebots im Rahmen der Konzern-Akademie
  • Erweiterung des Entwicklungs- und Ausbildungsangebots für gewerbliche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Auszeichnungen







Auf der Website veröffentlicht am 27.07.2015 – Zuletzt publiziert am 13.11.2017 20:49:12
DOWNLOAD
LINK