Wesentliche Themen

Wesentlich sind für STRABAG jene Faktoren und Aspekte, die
  • die zukünftige Geschäftstätigkeit des Konzerns entscheidend beeinflussen,
  • das Erreichen der strategischen Ziele begünstigen oder verzögern,
  • die Stakeholder als relevant einschätzen und in ihren Entscheidungen beeinflussen.

sowie wirtschaftliche, gesellschaftliche oder ökologische Bereiche, auf die STRABAG durch ihr Handeln verhältnismäßig stark einwirkt.

Die mit Hilfe des Stakeholder-Dialogs und der Wesentlichkeitsanalyse identifizierten Themen sind:
Die Priorisierung der Themen lässt sich in der Wesentlichkeitsmatrix ablesen: Den Themen in der rechten oberen Hälfte misst das STRABAG-Management sowie interne und externe Stakeholder eine hohe Bedeutung für die zukünftige Entwicklung des Konzerns bei. Für diese Themen besteht Handlungsbedarf, weshalb sich STRABAG dezidiert mit ihnen auseinandersetzt und Management-Ansätze entwickelt. In diesen wird die Relevanz eingestuft, Ziele und Indikatoren festgelegt, Projekte und Initiativen beschrieben und Verantwortlichkeiten deutlich benannt. So stellen wir eine Weiterentwicklung in den Handlungsfeldern sicher.



Die Wesentlichkeitsmatrix wird durch unsere Organisation unter Einbindung unserer Stakeholder fortan jährlich überprüft und entsprechend angepasst werden.
Über die wesentlichen Themen hinaus umfasst der aktuelle Themenkatalog der relevanten Themen die folgenden Aspekte (Stand April 2017):

Abfallmanagement und Recycling
Antidiskriminierung
Dialog mit den Stakeholdern/Anrainerzufriedenheit
Energiemanagement
Förderung umweltfreundlicher Technologien & Produkte
Gesellschaftliches Engagement
Kinderarbeit
Klimawandelanpassung
Leben/Umsetzung der Unternehmenswerte
Materialeinsatz
Nachhaltiges Bauen
Nachhaltigkeit in der Lieferkette
Ressourcenmanagement
Umweltmanagement
Unternehmensführung
Verlässlicher Partner
Wasser



Auf der Website veröffentlicht am 08.08.2017 – Zuletzt publiziert am 08.08.2017 19:31:49
LINKS